Vertikutierer

Das Vertikutieren der Rasenfläche ist wohl die bekannteste Pflegemaßnahme nach dem Mähen. Das Vertikutieren ist nämlich ein wichtiger Pflegebestandteil, um einen perfekten Rasen zu bekommen.

Dadurch dass ein Vertikutierer senkrecht schneidet, ritzt er die Grasnarbe wenige Millimeter auf, damit die Wurzeln des Rasens eine bessere Nährstoffversorgung haben und somit zum Wachsen angeregt werden. Der Rasen wird also beim Vertikutieren belüftet, damit der Rasen eine bessere Sauerstoff und Wasserzufuhr hat. Zudem werden beim Vertikutieren Moos und lose  Gräser aus dem Boden entfernt.

Die Eigenschaften des Bodens werden durch wasserundurchlässige Schichten stark beeinflusst. Denn Luft, Wasser und Licht sind die wichtigen Dinge, die Ihrem Garten nicht fehlen dürfen. Helfen Sie Ihrem Rasen und vertikutieren Sie iihn am besten zweimal im Jahr.

Unsere Einstiegsmodelle im Bereich der benzinbetriebenen Vertikutierer kombinieren geringes Gewicht mit hoher Effizienz. Sie sind die ideale Lösung für kleine bis mittlere Rasenflächen.

Ausgestattet mit kugelgelagerten Leichtlaufrädern und einer stufenlosen Tiefenverstellung über die Frontachse sind sie kinderleicht in der Bedienung.  Die Messerwelle mit 17 Doppelstahlklingen entfernt den Rasenfilz sowie Moos und Pflanzenreste gründlich und effizient.

Neben den benzinbetriebenen Vertikutierern bietet Gartenland auch ein Modell mit Elektromotor an. Dieser ist ebenfalls mit einem Stahlblechgehäuse sowie einer Messerwelle mit 16 Doppelstahlklingen ausgestattet. Durch die kugelgelagerten Leichtlaufräder und die stufenlose

Das könnte Sie auch interessieren